Über uns

Die Primarschule Bronschhofen bildet eine der zwölf Schuleinheiten der Stadt Wil im Kanton St. Gallen. Unsere Dorfschule liegt im Norden der Stadt, an der Grenze zum Kanton Thurgau.
Aktuell wird unsere Schule vom Kindergarten bis in die 6. Klasse von rund 350 Schülerinnen und Schülern besucht. Im Zyklus 1 unterrichten wir im Mehrklassensystem (Kindergarten 1 + 2 sowie 1. + 2. Klasse). Im Zyklus 2 unterrichten wir in Jahrgangsklassen.

Unsere Schulhäuser

Auf unserem Schulcampus befinden sich vier Schulhäuser. Im „Weiherhof“ sind drei unserer vier altersdurchmischten Kindergärten untergebracht. Im Jahr 2013 wurde das Schulhaus Obermatt saniert. Es beherbergt unsere Unterstufe und den vierten Kindergarten. Angebaut an dieses Gebäude ist eine Turnhalle und der Kulturraum, der mit einer Bühne ausgestattet ist. 
Das Mittelstufenschulhaus Bommeten beinhaltet auch das Schulleitungsbüro sowie das dazugehörige Sekretariat. Die Turnhalle Bommeten ist über die Pausenhalle mit dem Gebäude verbunden.
Im Zentrum des grosszügigen Schulareals steht das ehrwürdige Türmlischulhaus. Der Werkunterricht, die Schülerbibliothek, aber auch Räumlichkeiten für die schulische Sozialarbeit und die Heilpädagogik sowie die Tagesstruktur sind dort untergebracht.

Schulhaus Bommeten (Mittelstufe) Schulstrasse 1
9552 Bronschhofen

Tel: 071 929 38 78

Schulleitung:
Hanspeter Helbling, Tel. 071 929 38 80
E-Mail: hanspeter.helbling@swil.ch

Standort

Schulhaus Obermatt (Unterstufe) Schulstrasse 4
9552 Bronschhofen

Tel: 071 929 38 28

Schulleitung:
Hanspeter Helbling, Tel. 071 929 38 80
E-Mail: hanspeter.helbling@swil.ch

Standort

Schulhaus Türmli Schulstrasse 6
9552 Bronschhofen

Tel: 071 929 38 39

Schulleitung:
Hanspeter Helbling, Tel. 071 929 38 80
E-Mail: hanspeter.helbling@swil.ch

Standort

Kindergarten Weiherhof Schulstrasse 5
9552 Bronschhofen

Tel: 071 929 38 20

Schulleitung:
Hanspeter Helbling, Tel. 071 929 38 80
E-Mail: hanspeter.helbling@swil.ch

Standort

Die Glühbirne – unser Logo

Die leuchtende Glühbirne - Symbol für gute Ideen, Einsichten und erfolgreiches Lernen - springt einem zuerst ins Auge. Auf den zweiten Blick werden die Details, die symbolischen Zeichen für Spiel, Gesundheit, ganzheitliches Lernen und Bewegung sichtbar – alles Dinge, die unsere Schule ausmachen sollen. Unser Logo hat für uns eine Art „Leitbildcharakter“. Unser Logo wurde anlässlich eines Schülerwettbewerbes im Jahr 2013 geschaffen. Die Idee stammt vom damals 10-jährigen Anes, dessen Skizze von einem Grafiker umgesetzt wurde.

Kooperatives Lernen

Die Schulentwicklung der Primarschule Bronschhofen ist geprägt vom „Kooperativen Lernen“. Methodentraining und Teamentwicklung sind fester Bestandteil schulinterner Weiterbildungen. Die Lehrpersonen arbeiten in Unterrichtsteams zusammen, wo Unterricht weiterentwickelt wird und Fallbesprechungen durchgeführt werden. In einem Curriculum werden Schwerpunkte fixiert, die verbindlich auf Schulebene umgesetzt werden. Ziel des Kooperativen Lernens ist es, die Schülerinnen und Schüler zum eigenständigen Lernen hinzuführen. Dies gelingt mit der systematischen Förderung von Lern-, Methoden- und Sozialkompetenzen.
Die Weiterentwicklung in diesem Bereich erfolgt in Zusammenarbeit mit schulentwicklung.ch.

Wir sind eine gesunde Schule

Die Primarschule Bronschhofen gehört dem schweizerischen Netzwerk der gesundheitsfördernden Schulen an. Wir verfügen über ein sich stetig weiterentwickelndes Gesundheitskonzept. Darin werden unter anderem Themen wie Gewaltprävention, Ernährung, Bewegung, Medienerziehung, Körperpflege und Schutz der Gesundheit beschrieben und im Schulalltag umgesetzt.

Schülerpartizipation

Das dreistufige Schülerdemokratiemodell mit Klassenrat, Schülerrat und Schülervollversammlung kommt in Bronschhofen zur Anwendung. Während die Vollversammlung drei Mal pro Jahr durchgeführt wird, tagen die Schülerdelegierten in kürzeren Intervallen. Der Klassenrat findet wöchentlich statt.

Fördermassnahmen

Die Schule Bronschhofen verfügt über ein mehrstufiges Förderangebot. Grundsätzlich fördern wir die Schülerinnen und Schüler durch innere Differenzierung im Regelklassenunterricht. Die Klassenlehrpersonen und Kindergärtnerinnen können auf die Unterstützung von internen Fachpersonen (Heilpädagogik, Logopädie) zählen.
Weisen Kinder einen höheren Förderbedarf auf, so können nach erfolgter schulpsychologischer Abklärung (www.schulpsychologie-sg.ch) individuelle Lernziele gesetzt werden. Auch eine Beschulung in einer der Wiler Kleinklassen ist möglich.